Narkosevorbereitung

Um Ihre Narkose ambulant durchführen zu können, benötigen wir vorab ein paar Unterlagen von Ihnen.

 

Folgende Unterlagen bekommen Sie vor dem Narkosetermin von Ihrem Hausarzt:

  • einen schriftlichen Befund Ihres Gesundheitszustandes
  • eine Überweisung für die Anästhesie. Sollte der Überweisungschein am Tag der Operation nicht vorhanden sein, müssen wir Ihnen 10 Euro Praxisgebühr in bar abverlangen. (Sie haben allerdings die Möglichkeit, diese 10 Euro wieder von uns erstattet zu bekommen, wenn Sie den fehlenden Überweisungsschein innerhalb des laufenden Quartals nachreichen.)

 

Folgende Unterlagen bekommen Sie vor dem Narkosetermin von der OP-Praxis:

  • den Narkose-Aufklärungsbogen (siehe oben). Lesen Sie diesen bitte zuhause in Ruhe durch und füllen Sie die an Sie gerichteten Fragen sorgfältig aus. Noch offene Fragen sollten Sie sich notieren, damit wir diese am OP-Tag mit Ihnen beprechen und klären können.
  • den Präoperativen Risikocheck. Dieses Formular füllen Sie bitte noch vor Ort aus. Er dient uns als erste Information über die evtl. vorhandenen Vorerkrankungen und die Art des Eingriffes, um die Narkose optimal planen zu können.

 

Im Falle einer geplanten Vollnarkose werden wir Sie vor dem geplanten Narkosetermin telefonisch kontaktieren um evtl. notwendige weiterführende Voruntersuchungen zu vereinbaren. Dies ist jedoch meist nur bei bereits vorbestehenden leistungseinschränkenden Vorerkrankungen notwendig)

 

WICHTIG: Bitte bringen Sie alle schriftlichen Unterlagen (Voruntersuchungen, Überweisung, Narkose-Aufklärungsbogen, präoperativen Risikocheck) am Operationstag mit.

 

 

Dr. med. Dr. PH Jörg Hoffmann
Dr. med. Alexander Boscher

Kontakt

NEU

Sie erreichen uns jederzeit per mail

 

Telefonische Sprechzeiten:

Mo-Fr. 10:00 - 16:00 Uhr

089-85484936

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narkosepraxis München

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.